Letzte Aktualisierung: 08.09.2018

 

Risikolebensversicherung | Historie

Risikolebensversicherung - Wie entstand die Risikolebensversicherung?

Lebensversicherungen gibt es schon sehr lange, denn bereits das antike Rom kannte diese Form der finanziellen Absicherung Hinterbliebener. Seinerzeit waren es die sogenannten Beerdigungsvereine, deren Mitglieder sich darauf verlassen konnten, dass der Verein nach ihrem Tod für die Bestattungskosten aufkam und die Hinterbliebenen finanziell unterstützte. Dieses war wohl das erste Modell einer Risikolebensversicherung in der Geschichte. Im 17. Jahrhundert nahm die Risikolebensversicherung in ihrer heutigen Ausprägung erste Formen an. Lloyd's Coffee House war ein beliebter Treffpunkt für Geschäftsleute und Künstler in England. Dort wurden verschiedene Vereinbarungen untereinander getroffen und Wetten abgeschlossen, die durchaus auch das Leben einzelner Menschen zum Inhalt hatten. Das Wetten auf die Lebensdauer von Menschen nahm in England solche Ausprägungen an, dass in späteren Jahren eine formelle Risikolebensversicherung nur noch abgeschlossen wurde, wenn nachgewiesen werden konnte, dass ein wirtschaftliches Interesse an einem langen Leben der versicherten Person bestand.



Risikolebensversicherung Vergleich 2018

Risikolebensversicherung - Ursprung

Risikolebensversicherung Vergleich
Risikolebensversicherung - Entstehung
der Risikolebensversicherung in London
Aus Lloyd's Coffee House wurde die wohl bekannteste Versicherungsbörse der Welt, Lloyd's of London. Der Vorläufer der Risikolebensversicherung war wohl weniger eine Versicherung mit dem Ziel, die Hinterbliebenen zu unterstützen, als eine besondere Ausprägung der britischen Wettfreude. Kalkulierte Auszahlungsbeträge und feste Beitragsraten, wie sie heute zu einer Risikolebensversicherung gehören, gab es zu dieser Zeit jedenfalls noch nicht. Eine solche Berechnungsgrundlage wurde erstmals im späten 17. Jahrhundert von Edmond Halley entwickelt. Daher gilt er auch als der Erfinder der sogenannten Lebensversicherungsmathematik. Sie ermöglichte erstmals einen Bezug zwischen dem Auszahlungsbetrag und den dazu während der Laufzeit einzuzahlenden Beiträgen. Die erste Risikolebensversicherung, die nach diesem Prinzip arbeitete, war die Society for Equitable Assurances on Lives and Survivorships, die 1762 in London gegründet wurde.

Risikolebensversicherung - Erste Risikolebensversicherung in Deutschland

Die erste Risikolebensversicherung, die in Deutschland angeboten wurde, stammte von der Gothaer Lebensversicherungsbank. Sie wurde 1827 von Ernst-Wilhelm Arnoldi gegründet und ist noch immer die älteste deutsche Lebensversicherung. Diese Risikolebensversicherung war der Ursprung, aus dem später auch Kapitallebensversicherungen entwickelt wurden. Sie war jedoch nicht jedem Menschen zugänglich, sondern nur solchen aus den gehobenen Ständen. Erst Ende des 19. Jahrhunderts war es dank der Victoria-Versicherung, die in Berlin gegründet wurde, möglich, dass jeder Mensch, unabhängig von seinem sozialen Stand und seiner finanziellen Lage, eine Risikolebensversicherung abschließen konnte. Damit wurde der Grundstein dafür gelegt, dass die Risikolebensversicherung sich schnell zu einer typischen Volksversicherung entwickelte.

Risikolebensversicherung - Heutige Bedeutung der Risikolebensversicherung


Heutzutage ist die Risikolebensversicherung eine der vielen Formen und Ausprägungen von Lebensversicherungen. Mindestens genauso verbreitet ist die Kapitallebensversicherung, die nicht nur auf den Todesfall abgeschlossen wird, sondern darüber hinaus der Vermögensbildung über einen gewissen, festgelegten Zeitraum dient. Weitere Formen sind die Aussteuerversicherung, die eher für das jüngere Leben abgeschlossen wird und mit der Risikolebensversicherung sehr wenig gemein hat, sowie die Sterbegeldversicherung, die eine besondere Form darstellt, meist jedoch nur die Kosten für die Bestattung abdeckt.

Darüber hinaus ist die Risikolebensversicherung ein häufiger Bestandteil anderer Versicherungen. So kann zum Beispiel eine private Rentenversicherung mit einer Risikolebensversicherung gekoppelt sein, eine Berufsunfähigkeitsversicherung oder auch eine Unfallversicherung. Gleichzeitig kann aber auch die Risikolebensversicherung mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung oder einer Unfallversicherung kombiniert werden in der Form, dass sie beim Eintritt von Berufsfähigkeit oder eines Unfalls beitragsfrei gestellt wird.

 

Risikolebensversicherung Rechner

Risikolebensversicherung Beratung

Fordern Sie kostenlos und unverbindlich ein Angebot für eine Risikolebensversicherung an.


 

 

Risikolebensversicherung Vergleich

Das Vergleichsportal zur Risikolebensversicherung 2018
Risikoleben - Todesfall Absicherung - Hinterbliebenenschutz

Risikolebensversicherung - Aktuelle Risikolebensversicherung Angebote - Absicherung für den Todesfall
Familienabsicherung - Absicherung für Finanzierungen / Baufinanzierung

Diese Seite bewerten?

1 2 3 4 5

Im Durchschnitt wird diese Seite zur Risikolebensversicherung mit 2.9 bewertet,
wobei 1 die schlechteste und 5 die beste Bewertung ist.
Es haben bisher 269 Besucher eine Bewertung abgegeben.